Wir wollen den LayoutWizzard überarbeiten - Helft uns mit Euren Use Cases!

Hallo,

der LayoutWizzard hat in den letzten Jahren eine ziemliche Verbreitung erreicht. Was zunächst nur für uns als internes Tool gedacht war, entwickelte sich über die letzten fünf Jahre erstaunlich weiter und wurde dann bei jeder hinzukommenden Goobi-Instanz und jedem weiteren Projekt mit neuen Herausforderungen konfrontiert.

Über die Jahre wurde der LayoutWizzard somit ziemlich mächtig und auch ziemlich gut. Und doch sehen wir den Bedarf, hier einmal aufzuräumen. Sowohl für eine bessere Bedienung als für uns Entwickler hinter den Kulissen. Aus diesem Grund möchte ich hier heute einmal in die große Runde fragen, was die Community eigentlich vom LayoutWizzard (noch) alles erwartet. Im Grunde interessieren uns aktuell folgende zwei Themen:

1.) Was sind aktuell Probleme oder gar drängende Probleme. Was soll sich also ändern, damit die Arbeit wieder/weiterhin Spass macht?

2.) Welche neuen oder anderen Funktionen erwartet Ihr vom LayoutWizzard, die für die nächste große Version berücksichtigt werden sollten?

Helft uns mit Euren Rückmeldungen! Unsere Sicht auf die Dinge hinsichtlich Bedienung und Funktionalität muss ja nicht mit Eurem Arbeitsalltag überein stimmen. Daher ist uns Euer Input sehr wichtig. Ihr helft uns derzeit am meisten, indem Ihr auf diese Nachricht hier antwortet und dabei folgende beiden Punkte ausfüllt:

Titel:
Gebt uns einen Titel für das Thema/Feature/Problem. Dann haben wir später für die folgende Kommunikation etwas konkretes, auf das wir uns beziehen können.

Beschreibung:
Gebt uns eine hilfreiche Beschreibung darüber, was Ihr Euch wünscht. Beschreibt Euer Problem am besten anhand von Screenshots, wenn möglich. Und wenn wir besondere Cropping-Funktionen wünscht, dann stellt uns am besten auch ein paar gute Referenzbilder zur Verfügung, aus denen der Unterschied zwischen dem Masterbild und dem erwarteten gecroppten Ergebnis ersichtlich wird.

Ich werde hier gleich einmal einen ersten beispielhaften Eintrag machen, an dem Ihr Euch dann orientieren könnt.

Und für diejenigen, die gerade gar nicht so recht wissen, worum es hier eigentlich geht, ich meine dieses Goobi Plugin hier:

https://docs.intranda.com/goobi-workflow-plugins-de/step-plugins/layoutwizzard

Vielen Dank schon einmal im Voraus für all Eure Rückmeldungen und liebe weihnachtliche Grüße,

Steffen

2 Likes

Hallo,

hier wie versprochen ein Beispiel für einen Use Case:

Titel:
Direktes Betreten der Vorschauansicht aus einer angenommenen Aufgabe

Beschreibung:
Ich finde das Betreten des LayoutWizzards zu umständlich. Wenn ich den Button in der angenommenen Aufgabe anklicke, möchte ich eigentlich immer gleich zu Vorschauansicht gelangen. Dass zunächst die Übersichtsseite geöffnet wird, in der ich dann erst wieder auf den für mich einzig wichtigen Knopf klicke, finde ich unnötig. Stattdessen soll der LayoutWizzard direkt die Vorschauansicht öffnen. Das spart Klicks und Ladezeit.
Ich habe das hier einmal in dem folgenden Schaubild zusammengefaßt. Dort ist die umständliche derzeitige Klickfolge in rot gestrichelt gezeigt. Ich wünsche mir stattdessen die grüne durchgezogene Klickfolge:

Was meint Ihr?

Viele Grüße,

Steffen

3 Likes

Hallo,

super, dass Ihr euch das Thema vornehmt. Bevor ich mit konkreten Beispielen antworte, wäre für mich ganz allgemein der Punkt “Dokumentation” sehr wichtig. Viele Fragen und Unklarheiten ließen sich vermutlich dadurch schon klären.

Viele Grüße, Andreas

Hast Du gesehen, dass die oben von @steffen verlinkte Dokumentation in den letzten Wochen stark überarbeitet wurde?

2 Likes

Titel: Vererben der Rotation per Shift Taste

Beschreibung:
Die Leute im Basler Digitalisierungszentrum schätzen den Trick mit der Shift Taste beim Verschieben des Falzes sehr. Sosehr, dass sie sich diese Funktion auch bei der Rotation wünschen. Ideal wäre wenn beim Betätigen des Schiebereglers für die Rotation und gleichzeitigem halten der Shift-Taste sich die Rotation auf sämtliche folgenden Seiten selber Ausrichtung auswirken würden.
mögliche Erweiterung: wahrscheinlich macht die Shift-Option auch für das Steuerelement zum Verschieben Sinn.

1 Like

Hey Elias,

das was du beschreibst, klingt sehr sinnvoll. So sinnvoll, dass wir das vor einiger Zeit auch schon implementiert haben. Ihr braucht scheinbar mal ein Update. :slight_smile:

Liebe Grüße,

Steffen

1 Like

Eine Überarbeitung der Routine für eine Fehlermeldung im LW wäre (glaube ich) sinnvoll.

Folgendes Szenario: In einem relativ späten Schritt des Workflows wird festgestellt, dass ein Image unscharf aufgenommen wurde. Der Vorgang wird zurück an den Schritt “Scannen” geschickt. Die fehlerhafte Seite wird im Masterordner getauscht. Wenn der Scan-OP den Vorgang abgibt, und der LW-OP den Vorgang annimmt, sieht man im LW immer noch die unscharf aufgenomme Seite, und nicht die neue Aufnahme. Ich lösche im Schritt “Scannen” im Moment immer die betroffenen Seiten manuell aus dem layoutWizzard-temp des Vorganges. Dann wird die neue Seite korrekt im LW angezeigt.

Viele Grüße, Andreas

Hallo Steffen,

kann man so machen. Aber wie legst Du dann Seitenmodus/ Schreibrichtung/ Seitenausrichtung fest? Zur Festlegung der Seitenausrichtung fände ich übrigens eine Thumbnail-Ansicht hilfreich. Dann könnte man wie im Metadateneditor die erste und die letzte Seite des Einbandes markieren, und außerdem übergroße Falttafeln schneller identifizieren.

Beste Grüße, Andreas

Hallo Andreas,

zu deiner Antwort, wie man dann zu der Schreibrichtung/Seitenmodus usw. gelangt: Das ist ja nach wie vor möglich, weil man aus der Vorschauansicht ja auch in diese Übersichtsseite kommen kann. Insofern ist da nichts verbaut. Aber für all diejenigen, die stets ähnlich arbeiten (z.B. immer von Buchdeckel bis Buchdeckel scannen, immer nur LTR-Werke verarbeiten, immer Einzelseiten haben), ist es der immer gleiche unnötige Klick verbunden mit Ladezeiten, die man so für 99% der Werke einspart. Und wer wirklich mal so und mal so arbeiten möchte, für den kann ja weiterhin die Übersichtsseite der Einstieg bleiben.

Liebe Grüße,
Steffen

Eine Verbesserung: Wir fügen als erste Seite eines Vorganges ein Image des Katalogeintrages hinzu. Diese Seite wird nicht digitalisiert, sie wird direkt als TIFF-Datei aus dem OPAC erstellt. Daraus ergibt sich, dass es weder Buchfalz noch einen schwarzen Rand um das Image herum gibt. Eigentlich ein optimaler Zustand.

Im LayoutWizzard sieht diese Datei nach der automatischen Analyse dann oft so aus:

Der LW sollte hier bei der Analyse erkennen können, dass an der Ausrichtung des Images nichts “optimiert” werden muss.

Ein Entwicklungsvorschlag:
In den meisten Einrichtungen wird mit einer bestimmten Geräteauswahl digitalisiert. Vermutlich ist die Geräteausstattung in den meisten Einrichtungen sogar relativ ähnlich, wenn nicht sogar weitgehend identisch. Ich würde mir wünschen, dass die Information, an welchem Gerät eine Bilddatei erstellt wurde, vom LW gezielt genutzt werden kann, um die Qualität der automatischen Analyse zu verbessern. Die Daten zur verwendeten Technik stehen ja im Bildheader.

Ein konkretes Beispiel für eine Aufnahme vom Wolfenbütteler Buchspiegel:

grafik

Hier sieht man, dass der LW im oberen Bereich der Seite nicht korrekt gearbeitet hat. Grund dafür ist die Stoßkante des Glaskeiles beim Buchspiegel, zu sehen oben links im Bild. Dieser kleine graue Bereich wird vom LW als relevanter Bildinhalt erkannt, und folglich nicht abgetrennt.

Könnte man dem LW beibringen, dass diese Stoßkante die sich bei Aufnahmen vom BS immer in den Ecken befindet, entsprechend ignoriert, bzw. beschnitten werden soll?

einblenden eines Grid beim Geraderichten

Es wurde mir schon xfach von der Reproabteilung mitgeteilt, dass ein Grid-Overlay hilfreich wäre, wenn man Textseiten auf den Inhalt, also den Text, geraderichten muss. Als optionales Feature, das man ein und ausblenden kann.
bin gespannt, ob das andere auch brauchen könnten.