Goobi Viewer: Zitierlinks, Label für Werk, Strukturelement und Seite

Hallo,

bei den Zitierlinks Juli - Goobi viewer Digests (deutsch)
wird der Link auf eine Einzelseite ja im Moment als “Bild” gelabelt.

Ist diese Bezeichnung sinnvoll, wenn wie im Beispiel ein Strukturelement “Abbildung” vorliegt? Oder wirkt das eher verwirrend?

Wären (auf das Beispiel bezogen) nicht diese Bezeichnungen sinnvoller:

Statt Monographie = Werk
Statt Abbildung = Strukturelement
Statt Bild = Seite

Siehe dazu auch der Eintrag im Digest von September 2019:

1 Like

Stimmt, danke für den Hinweis. Aber sehen nur wir das so? Zumindest “Werk” empfinde ich als absolut neutral.

Ich persönlich finde “Werk” schon sehr bibliothekarisch geprägt. Zumindest aus meinen Erfahrungen im Kontext Museen und Archiven. Die würden vermutlich sagen, dass “Objekt” und “Einheit” genauso neutral ist wie “Werk”.

Aber das lässt sich doch sicherlich eh auf lokaler Ebene ändern?

Ja, aber nicht so wie es derzeit implementiert ist.

Für das “Werk” wird als Unterüberschrift immer der Dokumenttyp angezeigt
Für das Strukturelement wird als Unterüberschrift der Strukturtyp angezeigt
Für das Bild wird als Unterüberschrift “image” angezeigt.

Alle drei Unterüberschriften werden durch die messages Dateien übersetzt.

  • monograph wird zu Monografie
  • chapter wird zu Kapitel
  • image wird zu Bild

Ihr müsstet also alle Dokumenttypen bei euch als “Werk” übersetzen und “image” in der messages Datei entsprechend als “Seite”. Dann würde es in dem Widget so aussehen wie von Dir vorgeschlagen.

Hätte aber als Seiteneffekt, dass auf der Seite “Bibliografische Daten” dort das Metadatum “Dokumenttyp” ebenfalls sagen würde es wäre ein “Werk”…

Vor September 2019 war es so wie von Dir beschrieben. Da haben wir aber von verschiedenen Seiten das Feedback bekommen, dass das so zu spezifisch auf Bibliotheken ausgerichtet wäre. Durch die Unterüberschriften die sich auf den Dokumenttyp und Strukturelement und Bild beziehen sind wir dem begegnet. Dazu habe ich glaube ich sogar auf dem Goobi Anwendertreffen seinerzeit was gesagt :thinking:

1 Like

In der Version 21.04.2 sah das noch so aus:

Da waren die beiden “Button” vermutlich mit “Zitierlink Werk” und “Zitierlink Seite” fest benannt, also nicht flexibel?

Korrekt. Die Java-Methoden zur Ermittlung der Zitierlinks waren ca. 10 Jahre alt und entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es konnten nur Links zum internen URN-Resolver und alternativ die Goobi viewer eigene URL ausgegeben werden.

DOI, HANDLE, ARK und so weiter waren in den Konzept nicht bedacht. Mit dem neuen Modal können (je nach Konfiguration) alle diese Links zum Zitieren angezeigt werden. Oder halt auch nicht :slight_smile:

1 Like

Es kommt halt wie immer auf die Sichtweise an wie es verstanden wird. Jetzt mal als ganz normaler Nutzer, ohne Vorkenntnisse, kommt man fast schon mit dem Begriff “Werk” nicht klar. Verwunderung gibt es spätestens wenn jemand einen Link zu einem Adressbuch haben möchte, weil hier der Dokumenttyp “Zeitschrift” stehen wird.

Es stellt sich halt die Frage was will der Nutzer? Will er nicht einfachen einen PURL und das wars. Zumindest ist es das was ich bei anderen Digitalen Bibliotheken suche.

1 Like