Goobi to go Viewer Datenimport aus Live-Instanz

Liebe Community,

beim Goobi to go Viewer gibt es die Möglichkeit, den Datenbestand der Live-Instanz einzubinden. Wenn das konfiguriert ist, dann kommen Suchindex und Bilder aus der Live-Instanz. Vielleicht ist das ja für die ein oder andere Einrichtung auch interessant.

Vielen Dank an Jan Vonde für die super Anleitung!

Viele Grüße
Annette Maile (UB Stuttgart)

Goobi to go Viewer Datenimport aus Live-Instanz:
Die URL für die REST-API und die URL zum Solr Suchindex müssen in die lokale Konfigurationsdatei des Goobi to go Viewers eingefügt werden. Die Datei befindet sich unter:

  • /g2g/viewer/config/config_viewer.xml

Die Datei sollte wie folgt aussehen:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
  <config />

Sie muss wie folgt abgeändert werden:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
  <config>
    <urls>
      <solr>https://viewer.example.org/solr/collection1</solr>
      <rest>https://viewer.example.org/viewer/rest/</rest>
    </urls>
  </config>

Der Zugriff auf den Solr Suchindex ist auf IP-Adressen beschränkt. Daher muss die IP-Adresse des Rechners, auf dem Goobi to go gestartet wird, auf dem Server der Live-Instanz freigeschaltet werden. Die Datei befindet sich auf viewer.example.org unter:

  • /etc/apache2/sites-enabled/ssl-viewer.example.org.conf

Darin ist der folgende Block zu finden:

redirect /solr https://viewer.example.org/solr/
<Location /solr/>
  Require ip 1.2.3.4
  Require ip 5.6.7.8
  Require local
  ProxyPass ajp://localhost:8009/solr/ retry=0
  ProxyPassReverse ajp://localhost:8009/solr/
</Location>

Hier muss eine weitere Zeile mit Require ip X.X.X.X eingefügt werden, wobei X.X.X.X der IP-Adresse des Rechners entspricht, von dem aus Goobi to go gestartet wird.

Nach der Änderung müssen diese geprüft und der Dienst neu gestartet werden:

apache2ctl configtest
systemctl restart apache2

Danach muss Goobi to go beendet und neu gestartet werden.
Wenn man nun den Goobi to Go Viewer aufruft, sollten die Bilder und die Metadaten der Live-Instanz zu sehen sein.

Damit die Bezeichnungen der Sammlungen und lokalen Metadaten und Strukturelemente korrekt angezeigt werden, müssen noch die lokalen Übersetzungsdateien messages_*.properties der Live-Instanz

  • /opt/digiverso/viewer/config/

nach Goobi to go kopiert werden

  • /g2g/viewer/config

Danach Goobi to Go nochmals beenden und neu starten.

2 Likes

Hallo @AM_UBS

Willkommen hier im Community Forum und Danke für den tollen Beitrag. Ich hatte schon vergessen, dass ich die Anleitung mal verschickt hatte :wink:

Mit meinen Administratoren-Rechten habe ich mir gerade erlaubt Deinen Beitrag zu bearbeiten und ein wenig Formatierungen einzufügen, so dass die Lesbarkeit des Beitrags verbessert wird.

Viele Grüße von

Jan :slight_smile:

Hallo Jan,

Danke, sieht jetzt sehr schön lesbar aus :smiley:

Viele Grüße
Annette

1 Like